Kenias Traumstrände von Lamu bis Mombasa

2022-05-24T17:21:40+00:00

 

Nairobi/Frankfurt am Main, 24. Mai 2022 – Kenia ist bekannt für seine bunte Artenvielfalt, den Masai Mara Nationalpark und seine kontrastreiche Savannenlandschaft. Das Land im Herzen Afrikas verfügt aber über makellos weiße, karibikgleiche Strände entlang seiner Küstenlinie am Indischen Ozean. Ob Taucher, Sonnenanbeter oder Naturentdecker: Reisende genießen die Abwechslung und einzigartige Atmosphäre der Strände. Jeder einzelne hat seinen individuellen Reiz und eigenen Charm!

Diani, der Stern Kenias

Der Diani Beach, rund 30 Kilometer von Mombasa entfernt gelegen, zählt ohne Frage zu einem der beliebtesten Strände Kenias. Dort befinden sich zahlreiche Luxusunterkünfte, wie etwa die Severin Sea Lodge. Seit 2015 wurde Diani Beach mehrere Jahre in Folge zum besten Strand Afrikas gewählt. Er ist mit seinen üppigen Wäldern, dem feinen Sand und der von Kokospalmen gesäumten Strandpromenade Kenias wohl berühmtester Urlaubsort. Bekannt für seine Korallenriffe und das Meeresschutzgebiet, können an dieser Küste die Freuden des Nichtstuns mit Entdeckungen im Wasser verbunden werden. Auch Sportfans kommen nicht zu kurz: Diani ist ein bekannter Spot für Kitesurfer. Außerdem bietet Diani Honeymoonern eine romantische Landschaft für die Flitterwochen. Für alle, die gerne feiern, findet hier jedes Jahr im Dezember das Diani Beach Festival statt.

Watamu, ein Paradies für Taucher

Watumu, etwa 100 Kilometer nördlich von Mombasa gelegen, bietet eine wilde und unberührte Küstenlinie. Die Buchten sind ein Muss für Tauchbegeisterte und gelten als eines der schönsten Ziele an der Ostküste Afrikas. Mit seinem küstennahen Korallenriff ist das Gebiet auch für Tauchanfänger gut zugänglich. Der geschützte Meeresnationalpark ist heute Teil eines von der UN anerkannten Weltbiosphärenreservats. Es ist außerdem eines der wenigen Ziele weltweit, an dem man Walhaie, aber auch Meeresschildkröten antreffen kann. Watamu ist ein hervorragender Ausgangspunkt, um die Ruinen von Gede, das Waldreservat Arabuko Sokoke und die von Mangroven gesäumten Wasserwege des Mida Creek zu erkunden.

Lamu, die Insel der Verzauberung

An der Nordspitze Kenias, nahe der Grenze zu Äthiopien, liegt der ruhige und idyllische Lamu-Archipel. Die Inseln Manda By und Shela sind für ihre malerischen Landschaften, atemberaubenden Aussichten und ihre beruhigende Atmosphäre bekannt. Sie sind nahezu ursprünglich und vom Massentourismus unberührt geblieben. Die Altstadt von Lamu, die als Wiege der Suaheli-Zivilisation gilt, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Um sich zwischen den Inseln fortzubewegen, braucht man nur auf eine Dhau zu steigen. Das ist ein traditionelles Boot mit dreieckigen Segeln, und für Ausflüge an Land ist der Esel nach wie vor das bevorzugte Transportmittel. Es ist unmöglich, sich nicht in diesen zeitlosen Ort zu verlieben!
Weitere Informationen über Kenia auf www.magicalkenya.com und http://ktb.go.ke/.

 

Über das Reiseland Kenia

Kenia. Die touristischen Möglichkeiten im ostafrikanischen Reiseland werden gerne auf die Formel „Bush & Beach“ verkürzt. Doch bietet Kenia viel mehr – von Erlebnisaktivitäten über Abenteuer¬¬ausflüge bis hin zu unvergesslichen Urlaubseindrücken vor einer überwältigenden Naturkulisse. Neben seinem Safari-Angebot etwa, das landesweit in über 45 Nationalparks und Wildreservaten Gäste aus aller Welt begeistert (darunter die weltberühmte Masai Mara, in dem sich das Naturspektakel der großen Tierwanderung abspielt), zeichnet sich das „Land der Gegensätze“ auch durch unberührte weiße Sandstrände, kristallklares Wasser, eine lebendige Nachtszene, in die Wildnis eingebettete Lodges und Abenteuercamps, hochwertiges Kunsthandwerk sowie durch eine ungeahnt vielfältige Küche aus. Eine Reihe aufregender Erlebnisse runden das touristische Angebot Kenias ab: die „Magical Kenya Signa¬tures“. Diese den Erfahrungsschatz der Besucher bereichernden Erlebnisse reichen von Bergbesteigungen und Wildtierbeobachtungen per Stehpaddel über Ballon-Safaris und Camping¬nächte in trauter Zweisamkeit inmitten der weiten kenianischen Savanne bis hin zu Tauchausflügen in die eindrucksvolle Unterwasserwelt des Indischen Ozeans.

Pressekontakt:
Taybe Kurtoglu | Christian Samadan
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Fon. +49-069-71-91-36-45
E-Mail: kenya@kprn.de

Trade Relations:
Julia Huertas
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Mobil: +49 174 7324302
E-Mail: kenya@kprn.de

2505, 2022

Kenia lanciert Strategie für die Zukunft seines Tourismussektors

Von |25. Mai 2022|Kategorien: Destinationen, kenia, Kunden, Newsroom|Kommentare deaktiviert für Kenia lanciert Strategie für die Zukunft seines Tourismussektors

  Nairobi/Frankfurt am Main, 25. Mai 2022 Das Ministerium für Tourismus und Wildtiere hat am 21.Mai 2022 eine neue Wachstumsstrategie für den kenianischen Tourismussektor für 2022 bis 2025 vorgestellt. Unter dem Titel „Die neue Vision

2405, 2022

Kenias Traumstrände von Lamu bis Mombasa

Von |24. Mai 2022|Kategorien: Destinationen, kenia, Kunden, Newsroom|Kommentare deaktiviert für Kenias Traumstrände von Lamu bis Mombasa

  Nairobi/Frankfurt am Main, 24. Mai 2022 - Kenia ist bekannt für seine bunte Artenvielfalt, den Masai Mara Nationalpark und seine kontrastreiche Savannenlandschaft. Das Land im Herzen Afrikas verfügt aber über makellos weiße, karibikgleiche Strände

1509, 2021

Kenias erste Wildtierzählung und kreative Schutzmaßnahmen

Von |15. September 2021|Kategorien: Destinationen, kenia, Kunden, Newsroom|Kommentare deaktiviert für Kenias erste Wildtierzählung und kreative Schutzmaßnahmen

Kenia veröffentlicht Resultate seiner ersten landesweiten Wildtierzählung und vergibt im Rahmen des „Magical Kenya Tembo Naming Festival“ Namenspatenschaften für Elefanten, darunter zwei „Big Tusker“ und Zwillinge SPENDEN, TAUFEN, SCHÜTZEN Dieser "Big Tusker", den Ranger

1904, 2021

Kenya Tourism Board mit neuer Repräsentanz in Deutschland

Von |19. April 2021|Kategorien: Destinationen, kenia, Kunden, Newsroom|Kommentare deaktiviert für Kenya Tourism Board mit neuer Repräsentanz in Deutschland

Kenia beauftragt TLN-Partneragenturen in europäischen Quellmärkten   Kenya Tourism Board mit neuer Repräsentanz in Deutschland Mit dem Ziel, das Reiseland Kenia künftig wieder stärker in Europa zu vermarkten, schloss das Kenya Tourism Board (KTB) eine Partnerschaft